3H Wintercup Rennen 2 am 18.12.2021

Nach dem Ausfall beim 1. Rennen wurde der Renngolf wieder fit gemacht.

Im Qualifying war sehr viel Verkehr ( kleiner Ausrutscher von Oli am Eis in die Bande) und wir rutschten nach vielen Einstellungen auf P8 ab.
Macht nix Rennen dauert ja 3 Stunden .

Start fuhr diesmal ich und verlor aufgrund von übermotivierten Mitbewerbern 2 Plätze in den ersten beiden Runden. Habe mir diese dann zurück geholt und als 4. an Oli übergeben, der dann auch aufholte.
Er übergab mir dann auf P3. Ich fuhr mit dem Messer zwischen den Zähnen um auf den vor mir liegenden Mini aufzuholen, was mir auch gut gelang. Leider fiel dieser in einer Safetycarphase aus, sodass es leider zu keinem Kampf kam.
Nachdem wir dann auf P1 waren und es kurz vor der Übergabe an Oli war und ich das Ladies Team ( die Idee eines Damenteams fand ich gut) zum 3 mal überrunden wollte, sind mir leider vehement ins Auto gefahren ist das unser Rennen wieder beendet war.
Mehr möchte ich dazu gar nicht mehr schreiben

Am 15.01. greifen wieder wieder an nachdem er fit gemacht wurde.

3H Wintercup 2021/2022

Nachtrag zum 1. Rennen am 20.11. 2021
Oliver und ich top motiviert da wir den Sommercup ja gewonnen haben mit unseren Plätzen 3. und 2. ( Pokal bis heute ausständig).
Waren ganz gut unterwegs im Training mit neuem Setup – Qualifying P3.
Oli fuhr den Start und wurde in Runde 2 auf P4 leider torpediert ( genau auf die Achse links) und das war es.
Sieger war dann von P8 gestartet.
That´s Racing

WE DID IT!

Wir haben es geschafft – und die 24 Stunden von KECEL 2021 sind Geschichte.

Mit dem neu aufgebauten Auto und zwei Newbies im Team ist uns ein respektabler 21. Platz von 61 Teams gelungen.

Die „was wäre wenn“ Sätze sind jetzt natürlich wie immer legitim, zwischendurch waren wir auf Platz 11, aber alle Teams hatten mit mehr oder weniger den selben Problemen zu kämpfen. Irgendwann schraubt man halt 2,5 Stunden am Auto und verliert 15 Plätze.
Das gehört zu dieser Form des Rennens definitiv dazu und wir haben Einiges gelernt.

Aufgrund von akutem Zeitmangel poste ich mal nur ein einziges Bild – aber das war für uns Alle ein besonderer Moment: Der brave Audi fährt durchs Ziel:

Als er 1995 in noblen Dunkelblau mit Bausparausstattung (Schiebedach und fertig) das Audiwerk verließ, hätte sich unser braver A4 auch nicht gedacht, dass er 26 Jahre später in Ungarn „DIE GURKN“ kriegt 😉

Mehr Bilder und ein geschnittenes Video kommen demnächst!

Ready to race

Also, ganz ehrlich – fast schon schade um das schöne Auto. Mit den Aufklebern – wirklich stilvoll. Aber urteilt selbst (so schön wird er nie wieder sein):

Neue Scheibe

Gestern waren Andi und Christian fleißig und der Audi hat eine neue Scheibe bekommen.

Erstmal die alte Scheibe raus, das manuelle Reinigen der Klebeflächen ist eher eine Strafarbeit, aber Andi war voll motiviert.

Alex, der Chiefmechanic, war auch dabei und hat nebenbei die hintern Bremsen inklusive Radlager getauscht.

Stichwort Motivation: über 3 Stunden Anfahrt und Rückfahrt mit dem französischstem aller Autos verdient eine extra Erwähnung. Kann man stilvoller Reisen?

Prepare to race!

Es wird NICHT am Material gespart – Christian meint es ernst:

Vordere Bremsen waren schon neu, aber Hintere auch UND sogar die Radlager – wir freuen uns schon aufs Rennen mit dem perfekt vorbereiteten Boliden.

24h Rennen KECEL

Der nächste Einsatz steht bevor: Unser Audi A4 wird am 11.-12.9. beim 24h Rennen in Kecel/HU teilnehmen und die Vorbereitungen laufen mit Hochdruck.

3 erfahrene Fahrer und 2 „Newbies“ freuen sich auf viele spannende Runden, möglichst ohne Crash und Pannen und auch für den Audi wird dies der erste Einsatz sein.

Wir werden möglichst online zum Rennen berichten!

LINK zur Homepage des Veranstalters

KMS-motorsport.com ist online!

Endlich ist es soweit. Als Rennteam bei den 24h Rennen schon länger erfolgreich, ab sofort mit eigenem Internetauftritt. Wir möchten sowohl unsere Fans als auch unsere Sponsoren herzlich begrüßen, mit Bildern, Videos, Ergebnislisten und interessanten News am Laufenden halten und hoffen auf viele Mitleser.